Kindergarten – ABC

A

Abholzeiten:

Vormittagsgruppe: 12:45 – 13:00 Uhr
Mittagsdienst: 13:45 – 14:00 Uhr
Nachmittagsbereich: 15:30 – 15:45 Uhr
16:45 – 17:00 Uhr
Nachmittagsgruppe: 13:45 – 14:00 Uhr

Adresslisten der Kinder:
Aus Datenschutzgründen können wir nur eine Liste ausgeben, wenn alle
Eltern sich schriftlich einverstanden erklären.

Aushang:
Bitte beachten Sie unsere Anschlagtafel in der Eingangshalle.
Aktuelle Mitteilungen bzw. Nachrichten werden dort veröffentlicht.

Aufsichtspflicht:
Während der Betreuungszeit stehen die Kinder unter unserer Aufsicht. Die Aufsichtspflicht beginnt mit dem Zeitpunkt, wenn die Eltern ihr Kind persönlich beim Betreuungspersonal abgeben und endet damit, wenn der Erziehungsberechtigte sein Kind abholt.
Bei allen Festen, die im Kindergarten stattfinden, werden die Kinder nur während der Kindervorführungen beaufsichtigt. Davor und danach müssen die Eltern ihrer Aufsichtspflicht nachkommen.

B

Bringzeit:
Der Kindergartentag beginnt regulär um 8:00 Uhr. Frühdienst (ab 7:30Uhr) bzw. Mittagsdienst(13:00 – 14:00Uhr) sind
Sonderöffnungszeiten, die extra bezahlt werden. Bei evtl. Abweichungen informieren Sie uns bitte im Vorfeld.

Bewegungsbaustelle :
Jeweils 2 Kinder aus jeder Gruppe können nach Absprache mit der Erzieherin dort spielen.
Bitte Stoppersocken mitgeben. Während der Bring-bzw. Abholphase ist die Bewegungs-
baustelle für alle Kinder geschlossen.

C, D, E

Dokumentation:
Am Aushang der jeweiligen Gruppen können Sie erlesen,
welche Angebote in den jeweiligen Gruppen z. ZT. aktuell sind.

Elternarbeit:
Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist die Elternarbeit. Der Kontakt zu Ihnen und das Wissen um die häusliche Situation
helfen uns dabei, ihre Kinder kennen und verstehen zu lernen. Wir wünschen uns im Interesse Ihrer Kinder eine gute und
vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Elternbeirat:
Am Anfang jedes Kindergartenjahres wird in jeder Gruppe der Elternbeirat gewählt.
Er ist ein beratendes Gremium und wird in die Kindergartenarbeit mit einbezogen.

Elterngespräche:
Wir bieten für alle Eltern feste Gesprächstermine an (siehe Termine).
Bei kurzfristigen Anliegen sprechen Sie uns an, um einen Termin zu vereinbaren.

F

Ferien:
Ferien und Schließungstage werden nach der 1. Elternbeiratssitzung bekanntgegeben (Siehe Termine).

Fotos:
1 x  jährlich besucht uns ein Fotograf.
Bei verschiedenen Anlässen fotografieren wir die Kinder
mit ihrem Einverständnis (Betreuungsvertrag).

Frühdienst:
Für KiTa Kinder bei Jessica und Sandra im Blumenzimmer.
Für Krippenkinder  im Schneckenzimmer.

Frühstück:
Bitte geben Sie Ihrem Kind ein abwechslungsreiches, gesundes Frühstück mit.
(keine Süßigkeiten, Milchschnitten, Knoppers etc.)
Folgende Getränke bieten wir an:

  • Milch
  • Kakao
  • Wasser
  • Natur-Apfelsaft mit Wasser gemischt
  • und Früchte Tee

G

Geburtstag:
Dieser Festtag ihres Kindes wird mit allen Kindern der Gruppe gefeiert.
Bitte halten Sie Rücksprache mit uns, was Sie evtl. zum Frühstück mitbringen möchten
(Quark, Kuchen, Eis etc.)

Geld:
Zu Beginn des neuen Kita-Jahres sammeln wir pro Kind 10 Euro für Geburtstagsgeschenke,
Ostern, St. Martin, Nikolaus, Weihnachten, Fotos, Bastel- und Kopiergeld ein.

Gesundes Frühstück: (Siehe Termine)
1x im Monat veranstalten wir ein „Gesundes Frühstück“ d.h. jedes Kind bringt ein Obst-bzw. Gemüseteil
(bitte in die Liste eintragen) mit, so dass mit den Kindern ein Frühstücksbüfett hergerichtet wird,
welches wir dann gemeinsam genießen können.

Gesundheitsamt:
Der jugendärztliche Dienst des Gesundheitsamtes Landkreis Emsland besucht uns 1x jährlich. Die bedarfsorientierte
Untersuchung dient als Ergänzung zu den bekannten Vorsorgeuntersuchungen. In spielerischer Form werden die Ärzte
sich einen Eindruck vom Entwicklungsstand ihres Kindes machen, um evtl. Probleme, gerade auch im Zusammenhang
mit der Einschulung, frühzeitig zu erkennen. Falls erforderlich, werden die Ärzte Sie über gezielte Fördermöglichkeiten
informieren. Diese Untersuchung ist freiwillig und unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht.

H

Hausschuhe:
Bitte geben Sie ihrem Kind Hausschuhe und Stoppersocken mit. Bitte die Schuhe mit Namen kennzeichnen.

HLL:
Hören-Lauschen-Lernen. Ein Würzburger Trainingsprogramm zur Vorbereitung auf den Erwerb der Schriftsprache.
22 Wochen werden die „Schulkinder“ täglich 10 Minuten gefördert.

Beginn: nach den Herbstferien (siehe Termine)

I, J

Integration:
Seit 2002 gehört die Integrationsgruppe zu einem festen Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit.
Im Jahr 2009 eröffneten wir eine 2. Integrationsgruppe, da der Bedarf an Förderkindern sich erweitert hat.
Die Kinder mit Förderbedarf spielen und lernen mit ihren Kindern in der Gruppe und werden zusätzlich
von einer heilpädagogischen Fachkraft in ihren Lernprozessen unterstützt.

Jogginganzug:
Hilfreich für alle ist es, wenn ihr Kind am Turntag bequeme Sachen bzw. einen Jogginganzug anzieht.

K

Krankheiten:
Bitte rufen Sie uns an, wenn ihr Kind erkrankt ist. Bei ansteckenden Krankheiten (zum Schutz aller Kinder)
veröffentlichen wir die Krankheit an der Aushang Tafel. Siehe Merkblatt beim Betreuungsvertrag.
Alle Eltern unterschreiben einen zusätzlichen Vertrag zu Krankheiten, Medikamentenabgaben etc.

Bitte schicken Sie kein krankes Kind in den Kindergarten.

Kreuz:
Bitte fragen Sie ihr Kind, warum es ein Kreuz auf der Hand hat.
Meistens handelt es sich um einen Erinnerungsauftrag.

Kritik:
Ihre sachliche, ehrliche und offene Kritik ist eine Chance für uns etwas ändern zu können.
Bitte reden Sie zuerst mit uns.

M

Matschsachen:
Bitte geben Sie ihrem Kind Regenhose, Regenjacke und Gummistiefel mit.
Bitte alles mit Namen kennzeichnen.

Mittagessen:
Die Kinder von der Ganztagsgruppe, Krippengruppe und Spätdienst (14:00 Uhr)
nehmen ihr Mittagessen in der Mensa ein.

P

Papiertaschentücher:
Achten Sie bitte darauf, dass ihr Kind stets Papiertaschentücher auf seiner Garderobenablage liegen hat.

Pampers und Co:
Für die Kinder, die noch nicht trocken sind, bitte Pampers, Feuchttücher und Wechselkleidung mitbringen.
Wir bitten darum, dass diese Sachen ausreichend vorhanden sind.
Im Weiteren bitten wir Sie, den Toilettengang mit ihrem Kind weiterhin zu Hause zu üben.

R, S, T

Radio:
Sollte aufgrund schlechter Witterung die Schule ausfallen, gilt diese Maßnahme nicht für den Kindergarten.

Regeln:
Um einen geregelten Tagesablauf mit den Kindern zu gewährleisten, brauchen wir Gruppenregeln.
Diese werden mit den Kindern erarbeitet und sind für alle Kinder bindend.

Regelmäßiger Besuch:
Die Bildungs- und Erziehungsziele kann unsere Einrichtung nur dann erfüllen, wenn das Kind
den Kindergarten regelmäßig besucht. Die Erziehungsberechtigten sollten sich bewusst sein,
für den regelmäßigen Besuch des Kindergartens, Sorge zu tragen.

Spielzeugtag:
1x im Monat dürfen alle Kinder ein Spielzeug von zu Hause mitbringen.
(siehe Termine)

Turnen:
Jede Gruppe geht 1x wöchentlich zum Turnen in die Turnhalle der Grundschule.
Dazu benötigen die Kinder Turnsachen und Turnschuhe mit heller Sohle in einem
Turnbeutel. Bitte auch diese Sachen mit Namen kennzeichnen.

U, V, W

Urlaub:
Bitte bedenken Sie, dass ihr Kind sich auch vom Kindergartenalltag erholen muss.
So wie Sie sich von der Arbeit erholen, so benötigt auch Ihr Kind Abstand vom Kindergarten.

Verabschieden:
Bitte achten Sie darauf, dass das Kind sich von der Erzieherin verabschiedet.

Wechselwäsche:
Es gibt Situationen, da benötigt Ihr Kind saubere Kleidung. Aus diesem Grunde geben Sie ihrem Kind Wechselkleidung mit.
Wenn ihr Kind Wäsche vom Kindergarten gestellt bekommt, bringe Sie die Wäsche bitte gewaschen mit.

Wahl:
Die Ergebnisse der Wahl des Elternbeirates werden an dem Aushang in der Eingangshalle veröffentlicht.

X, Y, Z

Zahnarzt:
Der Zahnarzt des Gesundheitsamtes Landkreis Emsland besucht uns 1x im Jahr. 3 x jährlich findet eine Zahnprophylaxe statt.

Zahlenland:
Ab Januar 2017 nehmen alle Kinder, die im Sommer 2017 eingeschult werden, 1 x wöchentlich am Zahlenland teil.
Ziel des Zahlenlandes ist es, den Kindern zu einer breiten und nachhaltigen Grundlage für das Verständnis von Mathematik
zu verhelfen.


Zum Abschluss:

….. wenn Sie noch Fragen haben, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Auf eine gute Zusammenarbeit.

Download Kindergarten ABC Stand. September 2015